Das Projekt LeIKD

Die Abkürzung LeIKD steht für Lebensstil-Intervention bei koronarer Herzkrankheit und Diabetes.


Im Projekt LeIKD werden die Patienten mit koronarer Herzerkrankung und gleichzeitigem Diabetes (=Hochrisikopatienten) individuell und bedarfsgerecht mithilfe von Sportprogrammen und Ernährungsberatung an eine Änderung ihres Lebensstils herangeführt mit dem Ziel, die Risikofaktoren für Herz und Kreislaufsystem zu senken. Außerdem soll sich das Programm auf Dauer positiv auf die Ernährungs- und Bewegungsgewohnheiten und die Gesundheitskompetenz auswirken.

  

Dazu werden

  • Aktivitäts- und Pulsmesser,
  • eine App zur Kommunikation zwischen Leistungserbringer und Patienten,
  • individualisierte Trainings- und Ernährungspläne
  • sowie die bestehenden Gesundheitsprogramme und Informationen der TK

eingesetzt.


Dieses Versorgungsmodell ist kombiniert mit einer wissenschaftlichen Auswertung (Evaluation). Das Projekt wird durch den Innovationsfonds gefördert.


Lebensstil-Intervention verbessert...


...das Bewegungsverhalten

- Individualisierte Trainingspläne, eigenständige Umsetzung nach Anleitung, Ziel mindestens 150 Minuten/Woche


...das Ernährungsverhalten

- Individualisierte Ernährungsempfehlungen (sowohl Ernährungsverhalten wie auch Energiemenge werden optimiert)


...die Gesundheitskompetenz

- Aufklärung durch Internisten, Sportmediziner, Diabetologen/Kardiologen

- Regelmäßiges Feedback über Training und Ernährung

- Nachbetreuung und Selbstständigkeit